Na, das ist endlich mal eine gute Meldung. Eine Meldung, die ich sehr begrüße. Ich wollte doch endlich mal eine gute Nachricht bringen ... und jetzt habe ich eine:

die Krise ist vorbei!

Endlich. Wurde auch langsam Zeit. Ich habe noch nie soviel Wirtschaftsteil gelesen wie momentan, dabei gibt es doch eigentlich drängendere Probleme für´s eigene Wohlbefinden.

Ich habe es heute im Radio auf der Arbeit gehört ... die Krise ist vorbei. Hat irgendein ganz wichtiger Chef aus Brüssel gesagt, habe nur vergessen, wer. Macht nichts, finde ich gleich heraus.

Mensch, das ging ja gerade nochmal gut. Ich schaue erstmal beim Spiegel vorbei ....

Hmmm, Bertelsmann hat rote Zahlen, die Firmen schmeißen massenhaft Leute ´raus, Steinbrück guckt ganz böse wenn er seine Steuereinnahmen sieht .... die wissen wohl noch nicht, das die Krise vorbei ist.

Aber die WELT, die weiß es:

Mmmm, 25% der Milchbauern pleite, Playboy hat rote Zahlen, Arcandor gehts beschissen, Airbus auch, genau wie Boeing ... also, die wissen es auch noch nicht.

Aber das Manager-Magazin, die wissen es. Die wissen immer alles. Sind ja Manager.

Nissan und Hitachi gehts schlecht. Ansonsten ... Na ja, die sind ja vom Spiegel. Die können ja auch nicht mehr wissen als die.

Also mal ... NTV:

Thyssen-Krupp ... rot. Mist. Wer weiß denn jetzt genau, das die Krise vorbei ist?

Die Tagesschau. Die müssen es wissen. Und?

Deutschland schröpft Geringverdiener, ja, das merkt man überall. Aber die Krise ... die wissen auch nichts.

Ich versuch´s mal beim Handelsblatt:

Nochmal Porschetheater und Streßtestforderung ... wen interessiert das denn momentan. MICH DOCH NICHT.
Ich will wissen, warum seit wann die Krise vorbei ist. Mensch, weiß denn keiner mehr Bescheid in diesem Land?

Manager von GM verkaufen ihre eigenen Aktien, trotz der Empfehlungen eines Analysten, das dieses Jahr ein gutes Jahr für Aktien ist drehen Dax und Dow Jones ins Minus ... Mensch, was ist denn da draußen los?

Haben die denn kein Radio gehört?

Ich also ... ab zu Reuters. DEM Anbieter von Nachrichten überhaupt.

Also ... Fraport und Solarhersteller schreiben das erste Halbjahr ab ... wegen Umsatzeinbrüchen. Mittelstand (ich dachte, dem geht´s gut?) entläßt 250000 Leute. Dienstleister pessimistisch, US-Handelsbilanzdefizit vergrößert sich, EZB-Zinssenkungsspielraum ausgereizt.

Aber wo ist das Krisenende.

Gut, ab nach Hause, DER WESTEN weiß immer Bescheid, die Jungs aus dem Pott sind ehrlich.

West-LB schließt Standorte in Nordrhein-Westfalen, die Hartz-Bombe tickt immer noch ... und Geringverdiener zahlen Rekordsteuern. Oh man, was asozial. Nun, ein klares Wort zur sozialen Lage in diesem Land ... doch vom Krisenende auch hier keine Spur.

Bin ich denn der einzige, der das mitbekommen hat?

Gut, ich ab zur EU. Die werden es doch wissen, es war doch einer ihrer Hansel.

Erster Blick: zwei Rubriken ... EU macht Spaß und EU für die Jugend. Fällt mir gleich ins Auge ... EU macht wohl nur den Alten Spaß, die verdienen ja auch ordentlich daran. Die Jugend muß bezahlen.
Aber weiter geschaut, nur nicht entmutigen lassen.

Hmmm ... die französischen Banken kommen weiter mehr Geld ... erlaubt die EU. Ist das das Krisenende?

Kann doch nicht sein.... ich verlasse den Pressebereich, gehe zurück.

Finde neben Spaß und Jugend noch die Leseecke ... mit Sonderangebotspostkarten.

Und den Hinweis: Sprachen, der Reichtum der EU. Ja, außer Sprachen haben die wohl auch kein Geld mehr.
Aber ... Ende der Krise - Pustekuchen.

Was sollte das denn jetzt wieder?

Ach Mensch ... warum nicht einfach zum Radiosender direkt. Die Nachricht scheint ja ganz exklusiv der Renner zu sein. Also, voller Hoffnung ab nach WDR 5.

Aber dort ... noch weniger Krisenende als zuvor. Ist heute 1.April? Kann doch nicht sein, oder?
Der war doch vor kurzem erst...

Ich verwirrt, zurück zum Handelsblatt. Vielleicht steht ja was im Kleingedruckten. Was finde ich?

Einen Artikel über das Rätsel der Ehrlichkeit. Ist Milieuabhängig, diese Ehrlichkeit, in einer Umgebung, wo viel gelogen wird, passen sich auch eigentlich ehrliche Menschen den Gegebenheiten an.

Aber manche ... bleiben trotz allem ehrlich.

Aha. Kein Wunder das Ehrlichkeit für Leute vom Handelsblatt, aus Politik und Wirtschaft ein Rätsel darstellt. Bei dem Millieu.

Dann jedoch ... fürchte ich ... werden wir nie etwas Ehrliches über die Krise hören.

Schade eigentlich.

Aber ist sie denn jetzt vorbei oder was?

http://www.handelsblatt.com/politik/nachrichten/das-grosse-raetsel-ehrlichkeit;2272716